Kinderferienaktion 2005

Am 16. August 2005 startete die diesjährige Kinderferienaktion. Dank des Engagements der ortsansässigen Vereine kam wieder ein tolles Programm zustande, leider spielte das Wetter nicht immer ganz mit.

Die Schützengesellschaft Steyrling freute sich über 5 Kinder, die Schützengesellschaft Klaus über 10. Der Schießsport findet wieder mehr Interesse, sehr zur Freude der Verantwortlichen.
Der Spielenachmittag des SV Steyrling ist buchstäblich ins Wasser gefallen. Gegen Ende der ersten Woche besserte sich das Wetter wieder - 20 Kinder nutzten die Regenlücke und versuchten sich beim Tennisspielen. Der TC Klaus war sehr erfreut über den regen Andrang.
Die Kinderfreunde veranstalteten ihre 2. Kinderolympiade. Bei den verschiedensten Stationen, wie Elfmeterschießen, Dosenwerfen, Magnet Dart usw. zeigten 56 Kinder ihr wahres Können.
Beim kunterbunten Nachmittag des SPÖ-Frauennetzwerkes wurden Flieger gebastelt und Stoffhüte bemalt. Zahlreiche Bewegungs- und Fangspiele in der Turnhalle Steyrling sorgten bei den 44 Kindern zusätzlich für Abwechslung.
Beim MV Steyrling gab es ebenfalls einen unterhaltsamen Nachmittag. 24 Kinder schnupperten in die Welt der Musik hinein, u.a. präsentierten die Schüler der Landesmusikschule ihr Können.
Die Feuerwehrmänner der FF Klaus gaben 20 Kindern eine kleinen Einblick in ihre Arbeit. Die Bergeschere wurde ausprobiert, Feuer gelöscht, mit Schaum gespritzt und natürlich eine Runde mit den Einsatzfahrzeugen gedreht!
Der Maibaum in Steyrling spielte heuer beim Bergrettungsdienst Steyrling eine wichtige Rolle. Auf ihm wurde gut gesichert geklettert. Grundzüge der Knotenkunde sowie die Bergegeräte wurden vorgestellt. 35 Kinder waren begeistert!
Den Abschluss der Kinderferienwoche bildete wieder das Radgeschicklichkeitsfahren der Naturfreunde beim Bootshaus Klaus. 10 Biker stellten ihre Geschicklichkeit und ihre Schnelligkeit unter Beweis.

Allen Vereinen nochmals herzlichen Dank – auch für Speis und Trank! Wer weiß, vielleicht wird aus den Teilnehmern der Kinderferienaktion später wirklich einmal ein Musiker, Bergretter oder Feuerwehrmann. Das Interesse jedenfalls wurde geweckt und verschiedene Sportarten wieder etwas bekannter gemacht! Nachfolgend von einigen Veranstaltungen ein paar Bilder. – Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle veröffenlticht werden können!

nach oben